Über 2 Tonnen Äpfel gesammelt

Bei der diesjährigen Apfelsammlung der Kettiger NaturFreunde und der Förder- und Wohnstätte konnten diese sich über eine weitere große Zahl von Helfern freuen. Die Jungengruppe des „Vereins für Menschen mit Behinderung Neuwied/Andernach“ unter der Leitung von Bernhard Rasch, unterstützen die Sammelaktion tatkräftig mit einem Ergebnis von Ca 2 Tonnen Äpfel die auf den Streuobstwiesen gesammelt wurden.Im Vorfeld hatten bereits einige Bewohner und Betreuer der FWS schon Vorarbeit geleistet und auf der Elmar Hillesheim Wiese kräftig gesammelt.Mit der Unterstützung und der großen Hilfe von Freunden und Gönnern war es insgesamt eine sehr erfolgreiche Apfelernte die bei guter und ausgelassener Stimmung stattfand. Dafür herzlichen Dank an alle Helfer!
Die gesammelten Äpfel werden zur Verarbeitung nach Boppard gebracht um dort zum natürlichen Apfelsaft gepresst und direkt in Flaschen abgefüllt zu werden. Die Flaschen werden dann von den Bewohnern der FWS etikettiert und dann in der FWS Kettig und bei den NaturFreunden Kettig zum Verkauf angeboten.
Infos zum „Naturtrüben Kettiger Apfelsaft“ bei der FWS Kettig oder den NaturFreunden Kettig.
Alle fleißigen Helfer konnten sich in der FWS aufwärmen und bei leckeren Apfelpfannkuchen und Gulaschsuppe stärken.