Naturfreunde warnen vor Rechtspopulisten

Die AfD ist eine Schande für Deutschland

Es ist nicht zu sehen, wie eine rassistische, volksverhetzende, fremdenfeindliche, rechtsreaktionäre Partei wie die AfD demokratisch sein kann. Die AfD ist eine Schande für Deutschland. Sie bereitet mit den Boden dafür, dass verwirrte Geister Andersdenkenden anonyme Drohbriefe und Drohanrufe en masse zukommen lassen. Dies ist die Seite der feigen Einschüchterungsversuche. Dann kommt die Offensivabteilung des chauvinistischen Größenwahns. Z.B. O-Ton Sebastian Münzenmaier (AfD): „Wir werden die Willkommenskultur der letzten Monate und Jahre durch eine Verabschiedungskultur ersetzen.“ RLP AfD-Chef Uwe Junge bezeichnete die Aufnahme von Flüchtlingen im Juni 2016 pauschal als „massenhaften Import von Analphabeten und Sozialfällen.“ Im Januar 2017 forderte Junge undifferenziert eine „Verhaftungswelle“ islamistischer Gefährder. Im Juli 2017 erklärte Junge: „Teile Berlins, Duisburgs, Ludwigshafens, Triers und von Mainz werden von ausländischen Familienclans kontrolliert. Unsere Polizei ist zunehmend machtlos.“ Die Polizei der genannten rheinland-pfälzischen Städte hat für diese Behauptung des Herrn Junge keine Hinweise! Darauf Junge: „Wehret den Anfängen. …Ich befürchte, dass das so wird.“ Das ist pure Demagogie / das Aufhetzen der Bevölkerung! Herr Gauland (AfD) will eine ihm politisch missliebige Bürgerin in der Türkei „entsorgen“. Müll wird entsorgt. Menschen nicht. Sprache verrät! Denkt Herr Gauland manche Menschen seien Müll/Abfall? Der AfD Bundestagskandidat, Herr Andreas Bleck, erklärt frei aus der Luft: „Wir brauchen eine Willkommenskultur für Kinder“. Die AfD meint aber nicht für Kinder überhaupt (wer hätte etwas dagegen ?), sondern nur für ‚einheimische‘ – also „arische“ – deutschblütige – Kinder. Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht! Dies sind alles Realitäten von nicht demokratischer Gesinnung! Die AfD verfehlt das Wesen/den Charakter einer ‚demokratischen Bürgerpartei‘. Diese sogenannte Alternative für Deutschland nutzt in unsäglicher und heuchlerischer Weise die demokratische Grundstruktur der BRD aus, um zu versuchen – aus dieser BRD einen zweifelsfrei rechtsgerichteten, plutokratischen, nationalistischen, unsolidarischen Staat zu machen. Der Vorsitzende der Naturfreunde Kettig Hartmann betont ausdrücklich, dass jede Form von Extremismus zu verurteilen sei, denn auch der Linksextremismus verfolge demokratiefeindliche Ziele. So ist es notwendig und gut, dass vor der Bundestagswahl Helmut Gelhardt von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) und Oliver Hartmann von den Naturfreunden Kettig und viele andere Demokraten diese Fakten beim Namen nennen. Denn Sie wissen: Wer in der Demokratie schläft, kann in der Diktatur aufwachen.

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.