Kinder hatten viel Spaß auf Ponyranch

Bereits zum 3 mal veranstaltete die Kommunale Jugendarbeit „Thats it“ und die NaturFreunde Kettig einen Tag für und mit Kindern.

Dieses Mal wurde bei wunderschönen Wetter den 20 Kindern aus der gesamten Verbandsgemeinde ein Tag mit Pferden auf der Ponyranch Müller in Kettig ermöglicht.

Am Morgen konnten trafen sich alle kleinen Teilnehmer mit Janka Löhr von der Verbandsgemeinde und Oliver Hartmann von den Naturfreunden Kettig im Kids Treff. Dort startete der eindrucksvolle Tag mit einer tollen Bastelaktion. Jedes Kind gestaltete sich einen persönlichen Holzbilderahmen und verzierte ihn mit schönen Naturmaterialien.
Nach einer kulinarischen Stärkung ging es dann gegen Mittag zu den Ponys am Ortsrand von Kettig.
Dort wurden die kleinen Pony und Pferdeliebhaber von der Reittherapeutin und Pferdekennerin Anja Müller und ihrer Tochter Julia herzlich begrüßt.

Beide konnten den Kindern in einer kleinen theoretischen Einführung viele interessante Dinge rund ums Pferd beibringen und mussten viele interessierte Fragen beantworten.
Zum Beispiel konnte man erfahren wo der Unterschied zwischen einem Pony und einem Pferd ist, dies so Frau Müller, misst man an der Höhe des Widerrist des Pferdes was bei Ponys unter 148 cm sein muss.
Auch verschiedene Futtersorten wurden anschaulich erklärt aber auch die verschiedenen Rassen konnten die Kinder an Modell Figuren anschaulich lernen.

Dann ging es endlich zu den Pferden bzw Ponys. Filou, Sando, Nero oder Flip ließen geduldig und völlig ruhig alles über sich ergehen was viele Kinder an 4 Ponys üben durften. Mit dem Pferdeknoten ging es los, über das striegeln und putzen der Ponys bis hin zum Hufe auskratzen und einfetten.

Das größte Ereignis war dann für alle sicher der Reitausflug der durch die Kettiger Straßen ging. Immer im Wechsel dufte jedes Kind mehrmals im Sattel sitzen und reiten.

Am Schluss des erlebnisreichen Tages erhielt jedes Kind: Eine Urkunde zur Teilnahme am Pony-erlebnisstag, ein Pony – Diplom, sowie ein persönliches Porträt von sich und seinem Pferd welches in ihre selbstgestalteten Rahmen eingefügt wurden. Die Veranstalter der VG Weißenthurm und NaturFreunde Kettig bedankten sich bei allen Helferinnen die die Kinder betreut und die Ponys geführt haben. Aufgrund der großen Anfrage wurde bereits ein Zweiter Tag im Herbst vereinbart.