Elmar Hillesheim

Elmar Hillesheim geb. am 12 April 1947 in Mülheim

gest. am 30. Juni 2009 in Neuwied

– aufgewachsen in Kettig
– „68 iger“ – war gewerkschaftlich aktiv
– hat 20 Jahre aus beruflichen Gründen in der Pfalz gelebt ( 1971 – 1991)
– Betriebsratsvorsitzender in Waldfischbach
– Gegner und Mitbegründer der Initiative gegen das AKW Mülheim – Kärlich
– Mitglied in SPD und DKP
– Aktive Teilnahme an der Friedensbewegung (Ende 70iger Anfang 80iger)
– Gegner der Stationierung von Atomraketen & Giftgas in Deutschland in Zusammenarbeit mit den Franzosen.
– 1971 Mitglied bei den Naturfreunden Bad Kreuznach später Pirmasens.
– Ehem. Militärgelände in Maßweiler/Pfalz durch Initiative von Elmar & Beata unter Naturschutz gestellt.
– 1991 Rückkehr nach Kettig und Gründung der Ortsgruppe „Amt Bergpflege Kettig“.
– Nach Umschulung Ver- & Entsorger im Umweltschutzbereich. Arbeitete bei der Kreisverw. MYK
– Seit 1990 parteilos.
– Sehr engagiert im Umweltschutz.

Aktionen der NaturFreunde Kettig, die von Elmar & Beata ins Leben gerufen wurden

– Blaue Flüsse für Europa,
– Ernennung des Karmelenberges bei Bassenheim zum UN Berg des Monats,
– Müllsammlung in Kettig ins Leben gerufen, später mit der Gemeinde Kettig zusammen
– 100000 Sonnenblumen für Tschernobyl (Erlös 45000 DM für die Kinder in Tschernobyl)
– Bachpatenschaft für den Kettiger Bach, Anpachtung der Streuobstwiesen am Keudelsweg.
– Durchsetzung des Landschaftschutzgebietes im Kettiger Bachtal.
– März 2008: Auf Initiative von Elmar wird die Nette zur Flußlandschaft des Jahres 2008/09 die zusammen mit dem Anglerverband alle 2 Jahre ausgerufen wird und bundesweite Veranstaltungen und Aktionen zur Folge hatte.
– Heimatkundlich aktiv mit Grenz- und Flurbegehungen in Kettig und den Nachbarorten.

Charakterzüge von Elmar
Gradlinig & offen, ohne Berührungsängste, große Beharrlichkeit, Motivations- & Integationsfähigkeit, unermüdlicher Einsatz für seine Ziele, Die Sache hat für ihn immer im Vordergrund gestanden. Und all dies mit großer Unterstützung seiner Frau Beata!