Mitglied werden

Sie wollen Mitglied werden bei uns?

Hier einige Infos zum schnellen und korrekten Beitritt:

Beitrag pro Person = 45 € im Jahr
(nur 3,75 € im Monat!)
Familienbeitrag ab der 2. Personen und jede weitere Person = 70 € im Jahr

Aufnahmeformular mit Einzugsermächtigung gibt es bei Oliver Hartmann,
02637 8914 oder naturfreunde-kettig@gmx.de

50.igstes Mitglied begrüßt

 

Die Kettiger Naturfreunde haben allen Grund sich zu freuen. In diesem Jahr konnten sie einen überdurchschnittlich guten Mitgliederzuwachs verzeichnen.

So konnte Vorstandsvorsitzende Oliver Hartmann als 50. igstes Mitglied Herrn Dr. Alfred Marmann, Geschäftsführer der Förder- und Wohnstätte in Kettig (FWS), begrüßen.
Der Vorsitzende war sichtlich erfreut über den „Prominenten“ Zuwachs. Er verwies auf die langjährige Verbundenheit und die sehr gute und enge Zusammenarbeit zwischen der FWS und den Naturfreunden. Diese haben von Anfang an ihre Unterstützung und Solidarität für die Menschen mit Behinderung gezeigt. So auch in jüngster Vergangenheit bei verschiedenen Veranstaltungen und gemeinsamen Projekten bzw. Stellungnahmen. Menschen mit Behinderungen wurden dabei gefördert und vertreten, denn die Zusammenarbeit ist sehr eng.
Eine der ersten gemeinsamen Veranstaltungen war der Literarisch-Besinnliche Adventsnachmittag in der Cafeteria der FWS, der jeweils am Samstag vor dem 1. Advent stattfindet, so auch wieder in diesem Jahr. Gemeinsam mit der Literatengruppe aus Ochtendung werden dort heitere und nachdenkliche Gedichte und Geschichten vorgetragen. Untermalt wird der Nachmittag
mit musikalischen Beiträgen der Hausband und durch verschiedene Künstler aus der Region. Dazu  gibt es stets kulinarisch passend weihnachtliches Gebäck aller Art.
Seit 2 Jahren sammelt man auch gemeinsam Äpfel auf den Streuobstwiesen der Naturfreunde und der „Elmarwiese“ der FWS. Für die Bewohner mit Behinderung ist dies ein Erlebnis besonderer Art. Im letzten Jahr konnte erstmals eigener Kettiger Apfelsaft hergestellt werden und die Nachfrage war äußerst positiv.
Seit dem 1. Herbst- und Handwerkermarkt sind die Naturfreunde mit ihrem Stand mit Marmelade, Büchern und sonstigen Artikeln dabei. Der Erlös wird stets zu Gunsten der Facheinrichtung eingesetzt.
Im März 2013 kam ein weiteres Projekt hinzu. Der Kettiger Kulturstammtisch mit Bewohnern der FWS und Bewohnern vom Ort, treffen sich in einer Gastwirtschaft in Kettig um sich kennen zu lernen und auch voneinander zu lernen. Auch zeigten schon prominente
Gäste Interesse  wie der Ortsbürgermeister Peter Moskopp oder der Ortschronist Gerd Elingshäuser.
Dr. Marmann hat seine Teilnahme schon für den nächsten Stammtisch zugesagt.
Doch das Allerwichtigste bei den guten Beziehungen zwischen der FWS und den Naturfreunden sind
die Freundschaften und guten Kontakte, die im Laufe der Jahre gewachsen sind. „Das
Zwischenmenschliche ist mir sehr wichtig,“ so der Vorsitzende Hartmann und verbindet damit
den Wunsch und das Ziel die Begegnung mit Menschen der Facheinrichtung für Schwerstbehinderte in Zukunft weiter auszubauen und fortzusetzen, was ihm Dr. Marmann bei Unterzeichnung des Mitgliedsantrags gerne zusicherte.